Zu Produktinformationen springen
1 von 7

Schorle-Mix (Bio)

Schorle-Mix (Bio)

Normaler Preis €654,26 EUR exkl. MwSt.
Normaler Preis €688,69 EUR Verkaufspreis €654,26 EUR
Angebot Ausverkauft

UVP/ Flasche: 2,49 €

Menge

• 3-6 Werktage Lieferzeit

Vollständige Details anzeigen

Produktinfos

 

Der 50/50-Mix aus Bio-Roséschorle und Bio-Weißweinschorle eignet sich hervorragend für's Picknick im Park, als Mitbringsel bei einer Party oder als Geschenk! Die trockene Weißweinschorle Schorlefranz ist spritzig-erfrischend, seine Rebensgefährtin Schorlefranzi ist mit lieblich-fruchtigem Rosé gemixt. Zusammen mischen die beiden jede Party auf und verbreiten ihr Motto: Schorle, Schwips und Schabernack!



50/50-Mix aus Bio-Roséschorle und-Bio Weißweinschorle / Vegan

  • Passt zu Feierabend und laue Nächte
  • Trinktemperatur 6-9°C
  • Zutaten Bio-Wein 60%, Wasser, Kohlensäure
  • Alkoholgehalt 6,3-6,9% vol
  • Flasche 0,33l Mehrwegflasche
  • Allergene enthält Sulfite

Überzeugend lecker

Qualität aus der Region

Qualität aus der Region

Ob prickelnd, vollmundig oder glühend heiß: Unsere Produkte kommen von den besten Winzer*innen unserer Region!

Liebe, die man schmeckt

Unser Team arbeitet mit viel Hingabe daran, dass jeder Schluck zum Erlebnis wird.

Schorle, Schwips & Schabernack

Wir feiern das Leben, die Liebe und die Leichtigkeit des Weins – nach dem Motto: Flasche auf und Spaß haben!

Wer zur Schorle ist Franz?

Hinter dem Traubenbart stecken wir: Dominic, Annik & Cornelius. 2016 hatten wir Lust auf Weinschorle für unterwegs – und haben einfach eine gemacht! Dann kamen nach und nach andere Getränkeideen ins Spiel und mittlerweile haben wir ein kleine, aber feine Auswahl an traubigen Getränken für verschiedenste Anlässe.

Was uns seit Anfang an motiviert?

Die Welt des Weins ist ziemlich komplex – da fällt es bei all den Begriffen schwer, den Überblick zu behalten! Uns ist daher wichtig, dass unsere Weinschorlen, Weine und Co. klare Aromen und Geschmacksprofile haben, die für Einsteiger und auch Kenner gut zugänglich sind. Kurz gesagt: Weniger Fachsimpelei, mehr „Flasche auf und Spaß haben!“